Die Amerikaner und ihre Parks


Quelle: Golden-Gate-Park.com

Man kann vieles sagen, aber sicher nicht, dass im Golden Gate Park nichts los wäre: So gibt es neben mehreren Museen auch neun Seen, einen Golfplatz, mehrere Polo-Felder, Pferdeställe, einen Tretbootverleih, einen Teich zum Fliegenfischen und einen für Modellschiffe, zwei Windmühlen, einen Skatepark, ein Karussell, ein Bison-Gehege und einen Anbieter von Segway-Touren. Und wir haben sicher noch einige Attraktionen übersehen.

Eher nebensächlich wirken da die Wald- und Wiesenstücke des Golden Gate Parks. Die Amerikaner scheinen einfach ein ganz anderes Verständnis von einem Park zu haben als wir. Bei uns ist ein Park vor allem Grünfläche. Am Rand gibt es vielleicht noch einen Kiosk oder ein Café. Bei den Amerikanern definiert sich ein Park hingegen eher als Freizeitpark mit Erlebniswert – je mehr Attraktionen, desto besser.

Park und Parken

Im Golden Gate Park konnten wir zudem den Eindruck gewinnen, dass „Park“ für die Amerikaner vor allem etwas mit „Parken“ zu tun hat. Als wäre es nicht genug, dass ein mehrspuriger Highway den Park in Nord-Süd-Richtung durchschneidet und in zwei Hälften teilt, sind auch noch die übrigen Teile des Grüns von Straßen durchzogen. Nicht, dass auf dem John F. Kennedy-Drive oder dem Martin Luther King Jr Drive viel Verkehr wäre. Die meisten Straßen werden hauptsächlich zum Parken verwendet.

Und so kommt es, dass im Golden Gate Park kaum fünfzig Meter zwischen einer Liegewiese und der nächsten Straße liegen. Es ist ja auch ungemein beruhigend: Durch eine Baumgruppe oder ein Unterholz fällt der Blick auf die geparkte Mittelklasse-Limousine (ich kann jederzeit wieder weg). Im Hintergrund rauscht lieblich der Highway (ich bin nicht allein auf dieser Welt). Was wäre die Natur nur ohne das Auto. Unbequem wäre sie, geradezu wild. Also genau das Gegenteil von einem angelegten und gepflegten Park. So betrachtet macht das Sinn mit den Parks und dem Parken.

Advertisements

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s