Bierkühler selbst gebastelt

Was macht ein Reisefuchs, wenn er Lust auf ein kühles Bier hat, aber das Vier-Sterne-Hotel (in diesem Fall das Tropicana in Las Vegas) keinen Kühlschrank im Zimmer anbietet? Richtig, er bastelt sich einfach selbst einen Bierkühler.

Möglich wird dies durch die Eigenart der Amerikaner, in jede freie Ecke eines Motels oder Hotels einen Eiswürfelspender zu stellen. Aus diesem kann man sich kostenlos Eiswürfel herauslassen (bis kaum noch Platz für den eigentlichen Drink im Becher ist). Und auch wir bedienen uns hier. Doch zunächst die Anleitung:

1. Die Materialien: Für unseren Bierkühler benötigen wir einen großen Wasserbehälter (mit einer Gallone oder drei Litern Inhalt). Ferner ein scharfes Messer und natürlich das Bier der Wahl (in diesem Fall Miller High Life, das selbsternannte „Champagner der Biere“).

2. Ein klarer Schnitt: Mit dem Taschenmesser entfernen wir den oberen Teil des Wasserbehälters und nehmen ihn ab.

3. Deckel abnehmen und Bier hineinstelen. Dann geht es zum Eiswürfel-Automaten auf dem Flur. Hier füllen wir den Bierkühler bis oben hin mit Eiswürfeln auf. Nicht vergessen: Wenn das Eis schmilzt, verbraucht es weniger Platz. Den Behälter also ruhig so hoch füllen, dass die Eiswürfel oben herausschauen.

4. Das eisgekühlte Bier genießen (nicht im Bild). Für alle die sich fragen, wie Miller High Life schmeckt: Es ist sehr feinporig prickelnd und schmeckt tatsächlich fast ein bisschen wie Sekt. In jedem Fall ein sehr leichtes Bier. Merkwürdigerweise war gar keine Alkoholangabe auf der Dose, nur die Warnhinweise vor dem Genuss waren aufgedruckt. Laut Beeradvocate.com soll es aber fünf Prozent haben.

Advertisements

2 Gedanken zu „Bierkühler selbst gebastelt

  1. Gute Idee! 🙂 Wir haben dafür das Waschbecken mit Eiswürfeln vollgepackt. Mussten ja auch größere Mengen kühlen… ;o) Du bist dafür natürlich deutlich mobiler mit deiner Kühlung.

  2. Gute Idee, gerade das Basteln des Eiskübels!
    Sollten einmal keine Eiswürfel in der Nähe sein und ein heißer sonniger Tag sein, kann man die Bierflasche auch in ein nasses Handtuch wickeln und in die pralle Sonne legen.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s