Das Rathaus von Kolašin

„Dieses Gebäude steht leer, oder“? Das Veranstaltungshaus mit den seltsamen Giebeldächern und dem morbiden Charme war sicherlich ein Überbleibsel aus der sozialistischen Zeit. Dieses Phänomen hatten wir bereits in mehreren montenegrinischen Orten beobachtet: Aus Mangel an zahlungskräftigen Investoren verfallen diese Gebäude nach und nach und werden zu stummen Zeugen einer vergangenen Zeit, die ihre Funktion verloren haben.
Aber halt – steht da nicht eine Tür offen? Dies war ein willkommener Anlass, das Gebäude etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Und tatsächlich: eine freundliche Dame am Empfang wies uns den Weg durch schummrige Gänge zu den Toiletten und nach einer kurzen Analyse des Schildes am Ausgang wurde schnell klar, das dies keineswegs ein Relikt aus der Vergangenheit war, sondern das Rathaus des Bergörtchens Kolašin! Nach dieser Erfahrung ist uns kein Hauseingang zu düster und kein Putz zu bröckelig, um nicht doch einen Blick in dieses oder jenes vermeintlich abgeschriebene Objekt zu werfen…

Advertisements

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s