Mit Auto durch die Tara-Schlucht

Kleines Quiz: Wo liegt die zweittiefste Schlucht der Welt?

a) USA
b) Kasachstan
c) Australien
d) Montenegro

Richtig ist natürlich Antwort d) Montenegro. Direkt nach dem Grand Canyon folgt die Tara-Schlucht in Montenegro auf der Liste der tiefsten Schluchten der Welt. Wie man sowas misst? Na vermutlich einfach ein Maßband nehmen, am Gipfel ankleben und bis zum tiefsten Punkt im Tal runterziehen. Über 1300 Meter sollte das Maßband aber schon lang sein. Und weil die montenegrinischen Geografen gerade dabei waren, haben sie auch gleich noch ausgemessen, dass die Tara-Schlucht die längste in Europa ist. Auf einer Distanz von 78 km schlängelt sich ein wilder Gebirgsfluss zwischen schroffen Felsen und viel Grün. Den Tara-Fluss kriegt man aber nur zu sehen, wenn man sich mit Schwimmwesten in ein Gummiboot setzt und Rafting betreibt – was wohl die mit Abstand beliebteste Sportaktivität der Region ist. Wir haben unsere Koffer ebenfalls kurz testweise ins Wasser gesetzt, dann aber festgestellt, dass sie nicht schwimmen und das Innere schneller nass wird, als wir Tara sagen können.

Enge Kurven, toller Blick: Die Tara-Schlucht per Auto

Also haben wir uns doch für die Variante mit dem Auto entschieden. Es ranken sich viele Legenden um die Tara-Schlucht. Eine davon ist, dass die Straße hier sehr schlecht ist und man höllisch aufpassen muss, nicht in einen Abgrund zu fahren. Zumindest ersteres stimmt definitiv nicht mehr. Auch mit unserem ziemlich abgenudelten Kleinwagen Chevrolet Spark (Danke an Hertz Montenegro für diese Gurke!) mit wenig PS ist die Strecke problemlos zu fahren. Es gibt kaum Schlaglöcher, dafür umso mehr Kurven. Anders als etwa in Korsika gibt es aber überall Leitplanken, man fährt also nicht direkt neben einem offenen Abgrund und muss dann dem Gegenverkehr ausweichen. Ein paar Engstellen gibt es natürlich auch, aber wenn man etwas aufmerksam fährt, ist die Straße zwischen Mojkovac und Zabljak durch die Tara-Schlucht nicht nur kein Problem – sondern vor allem landschaftlich sehr reizvoll. Immer wieder öffnet sich der Wald für atemberaubende Blicke in die tiefe Schlucht. Kleine Badestellen im (vermutlich eiskalten Fluss) glitzern in der Tiefe – leider für uns unerreichbar. Es gibt kaum Wege in die Schlucht – zumindest haben wir keine gesehen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Mit Auto durch die Tara-Schlucht

    • Auf jeden Fall gibt es Tuborg-Bier. Davon könnte, wenn das Essen nicht so prickelnd sein sollte, zumindest Lukas satt werden…. Aber ich vermute, dass es Leckeres gibt.
      Die abenteuerlichen Ausblicke versetzen uns alten Nordlichter allerdings in Angst und Schrecken!
      Alles Liebe und weiterhin gute Fahrt wünschen Euch die
      beiden Niendorfer

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s